Drucken

Wie immer begann Seekirch sehr stark. Aber man konnte die Chancen nicht nutzen. Es wurden mehrere sehr gute Gelegenheiten ungenützt liegen gelassen. Kurz vor der Halbzeit ließ sich ein Seekirch Spieler zu einer Tätlichkeit hinreißen.

In der zweiten Halbzeit war man nun ein Mann weniger. Daugendorf ging mit einem verwandelten Elfmeter in der 62. Minute in Führung. 10 Minuten später erhöhte Daugendorf auf 2:0. Als man in der Schlussphase und in Unterzahl noch versucht den Anschlusstreffer zu erzielen, bekam man 5 Minuten vor Schluss das 0:3 und 0:4.